Schulheim Chur

Der Klassenunterricht ist ein wesentlicher Teil der heilpädagogischen Förderung der Schülerinnen und Schüler. Das Erlernen von sozialen und lebenspraktischen Kompetenzen hat in der Klassensituation neben der Vermittlung des Schulstoffes in allen Fächern einen grossen Stellenwert.

Die Förderung ist individuell auf die einzelnen Schülerinnen und Schüler abgestimmt. Der aktuelle Lernstand und das Leistungsvermögen werden genau beobachtet. Nächste  Lernziele für das Kind  oder (den) die Jugendliche(n) werden in allen wichtigen Entwicklungsbereichen zweimal  jährlich in der individuellen 'Förderplanung und Förderdiagnostik' festgelegt und überprüft. Die interdisziplinäre Zusammenarbeit  zwischen Lehrpersonen, Sozialpädagog(inn)en und Therapeut(inn)en  ist dabei ein wichtiges Element.